Stellen Sie Ihren Google Chrome Verlauf ganz einfach wieder her

Wenn Sie versehentlich Ihren Chrome-Browserverlauf gelöscht haben und alle Ihre wichtigen Chrome-Lesezeichen verloren haben, sind Sie völlig ratlos, wie Sie diese wiederherstellen können. Dies kann manchmal sogar bei den unschuldigsten Prozessen auftreten, wie z.B. dem Verlust Ihrer Chrome-Historie nach der Aktualisierung von Google Chrome.

Google Chrome Verlauf wiederherstellen

Google Chrome Verlauf wiederherstellen

Glücklicherweise können all diese komplexen Probleme mit dem Verlust der Chrome-Historie behoben werden. Drei Methoden werden in diesem Artikel näher erläutert, um google chrome verlauf wiederherstellen: Die EaseUS-Software bietet eine effektive, einfach zu bedienende Lösung zum Auffinden und Wiederherstellen Ihres gelöschten Chrome-Verlaufs. Zusätzlich können Sie ein integriertes Windows-Tool oder ein Tool in Google Chrome selbst verwenden, um Ihren Verlauf wiederherzustellen.

Lösung 1: Verwenden Sie den DNS-Cache, um den gelöschten Chrome-Browserverlauf wiederherzustellen

Halten Sie Ihren Computer mit dem Internet verbunden und fahren Sie ihn nicht herunter oder starten Sie ihn neu, nachdem Sie Ihren Chrome-Verlauf verloren haben. Befolgen Sie die nächsten Schritte, um auf Ihren gelöschten Chrome-Browserverlauf zuzugreifen, indem Sie jetzt DNS verwenden:

  1. Drücken Sie Windows + R, geben Sie cmd ein und klicken Sie auf OK. Oder Sie können cmd auch in der Windows-Suchleiste eingeben.
  2. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung, geben Sie ipcongif /displaydns ein und klicken Sie auf Enter.
  3. Stellen Sie Chrome-History-Dateien wieder her.

Sobald Sie diese Schritte ausgeführt haben, werden alle Ihre zuletzt besuchten Websites angezeigt. Sie können Ihren gesamten aktuellen Browserverlauf auf Chrome anzeigen und die wichtigen Websites kopieren und in Chrome einfügen, wo sie erneut gespeichert werden.

Diese Lösung zeigt jedoch nur Ihre letzten Browsing-Aktivitäten an und kann im Gegensatz zu den nächsten beiden Lösungen nicht Ihren vollständigen Chrome-Verlauf wiederherstellen.

Lösung 2. Wiederherstellen des Chrome-Browserverlaufs aus dem Google-Verlauf heraus

Wenn Sie ein Google-Konto haben, können Sie bei Verlust Ihrer Chrome-Browsing-Dateien oder Lesezeichen diese über den Google-Verlauf wiederherstellen. Der Google-Verlauf stellt den gesamten Browserverlauf, einschließlich der Lesezeichen, die in Ihrem Google-Konto gespeichert sind, wieder her. Lassen Sie uns sehen, wie man gelöschte Chrome-Verläufe über Google History wiederherstellen kann:

  1. Durchsuchen Sie den Google-Verlauf > Klicken Sie auf „Willkommen bei meiner Aktivität – Google“.
  2. Melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an.
  3. Dann werden alle Ihre Browser/Internet-Verlaufsdateien zusammen mit dem Datum/Uhrzeit angezeigt. Durchsuchen Sie Ihren Verlauf nach Bedarf.
  4. Stellen Sie gelöschte Chrome-Verläufe aus dem Google-Konto wieder her.

Lösung 3: Verwenden Sie Datenrettungssoftware, um verlorene Daten auf Google Chrome wiederherzustellen

Meistens, wenn Sie Chrome-History-Dateien und Lesezeichen auf Ihrem PC löschen, können Sie zum untenstehenden Pfad navigieren, um die Backup-Dateien von Chrome-History/Lesezeichen zu finden:

Google Chrome: C:\Users\(username)\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default\local storage(or Bookmarks).

Wenn Sie jedoch auch die Sicherungsdateien auf Ihrem Computer verloren haben, benötigen Sie eine professionelle Datenrettungssoftware, um einzugreifen und zu helfen. Unsere Empfehlung ist der EaseUS Data Recovery Wizard – ein Tool zum Abrufen verlorener Daten und Dateien. Laden Sie es kostenlos herunter und befolgen Sie die nächsten drei Schritte, um den gelöschten Chrome-Verlauf wiederherzustellen:

  1. Starten Sie den EaseUS Datenrettungsassistenten > Wählen Sie den Speicherort, an dem Chrome installiert ist, klicken Sie auf Scan > Vorschau und wählen Sie die entdeckten Chrome-Verlaufs-/Lesezeichendateien aus, um sie wiederherzustellen. Ihre zuverlässige Wahl – EaseUS Datenrettungsassistent
  2. Stellen Sie gelöschte, formatierte und unzugängliche Daten in verschiedenen Situationen des Datenverlustes wieder her.
  3. Stellen Sie Fotos, Audio, Musik und E-Mails von jedem Speicherplatz effektiv, sicher und vollständig wieder her.
  4. Stellen Sie Daten aus dem Papierkorb, der Festplatte, der Speicherkarte, dem USB-Stick, der Digitalkamera und dem Camcorder wieder her.

Download für PC Download für Mac Download für Mac

Tipp: Vermeiden Sie es, den Chrome-Browserverlauf/Lesezeichen vollständig zu verlieren.
Um zu verhindern, dass Chrome-Browserdateien unerwartet wieder verloren gehen, sichern Sie Ihren Chrome-Verlauf manuell:

  1. Drücken Sie Win + R, um das Dialogfeld Ausführen zu öffnen, geben Sie %LocalAppData% ein und drücken Sie Enter.
  2. Navigieren Sie zum Pfad: Google\Chrome\UserData\Default, und suchen Sie die Datei Bookmarks oder History im Ordner.
  3. Kopieren Sie den Dateiordner von Lesezeichen oder Verlauf auf eine andere Festplatte oder einen anderen Speicher, um ein Backup zu erstellen.
  4. Wenn Sie in Zukunft Ihre Historie oder Lesezeichen verlieren, können Sie die Backup-Dateien in den Ordner kopieren, den Sie in Schritt 2 geöffnet haben. Sichern Sie häufig, um einen aktuellen Wiederherstellungspunkt zu erhalten.

So beenden Sie die Google Play App

Google Play Music ist eine Streaming-App und ein Musik-Player, der über 35 Millionen Songs enthält, was im Vergleich zu vielen anderen Musik-Streaming-Apps da draußen beeindruckend ist. Ein kostenpflichtiges monatliches Abonnement bietet Ihnen nicht nur den vollen Zugriff auf das gesamte Portfolio, sondern Sie können auch die Vorteile einer YouTube Red-Mitgliedschaft nutzen. Natürlich, wenn Sie nicht auf der Suche nach einem Streaming-Service sind, ist die Play Music App auch ein solider Musik-Player, damit Sie jede Musik genießen können, die Sie auf Ihrem Gerät gespeichert haben. Hier finden Sie Informationen zu google play music beenden und wie Sie vorgehen sollen. Wenn Sie auf der Suche nach einem Musik-Player und einer Streaming-Dienst-Kombination sind, ist die Google Play Music App eine gute Wahl.

So beenden Sie die Google Play App

So beenden Sie die Google Play App

Beste Musik-Streaming-Anwendungen

Wie so oft bei vielen Apps, die verfügbar sind, ist Google Play Music jedoch nicht ohne Probleme. Um Ihnen zu helfen, haben wir einige der häufigsten Probleme von Play Music-Benutzern zusammengetragen und bieten mögliche Lösungen und Workarounds an, um sie zu lösen.

Haftungsausschluss: Nicht jeder Benutzer wird auf diese Probleme stoßen, insbesondere wenn Sie sicherstellen, dass die App regelmäßig aktualisiert wird.

Problem #1 – Duplizieren von Spuren
Apple Musik vs. Spotify vs. Google Musik spielen

Viele Benutzer sind auf doppelte Titel gestoßen, die in ihrer Google Play Music gespeichert wurden, insbesondere wenn sie ihre Musik aus iTunes synchronisiert haben.

Mögliche Lösungen:

Leider hat die Play Music App keine Möglichkeit, doppelte Spuren zu identifizieren und zu löschen, so dass der einzige Workaround darin besteht, die gesamte Sammlung zu löschen und erneut hochzuladen. Stellen Sie sicher, dass Doppelgänger nicht bereits in der Bibliothek vorhanden sind, und laden Sie sie dann erneut hoch.
Es steht ein Workaround zur Verfügung, der von einem Reddit-Benutzer erstellt wurde, und Sie können die Schritt-für-Schritt-Anleitung hier finden. Beachten Sie, dass technisches Know-how unbedingt empfohlen wird, wenn Sie planen, diese Route zu gehen.
Problem #2 – Zahlungsprobleme
beste Musik-Streaming-Apps für Android

Möglicherweise sind Sie auf Fehlermeldungen gestoßen, die besagen, dass die Zahlung abgelehnt wurde, nicht bearbeitet werden kann oder dass die Karte „nicht berechtigt“ ist, auch wenn Sie das Abonnement zum ersten Mal einrichten und verlängern.

Mögliche Lösungen:

Sie können Standardschritte wie das Entfernen und erneute Hinzufügen der Zahlungsmethode von Google Payments ausprobieren, sicherstellen, dass die Karteninformationen korrekt sind, oder eine andere Zahlungsmethode ausprobieren. Wenn Ihre Karte im Play Store abgelehnt wird, aber überall sonst funktioniert, müssen Sie sich möglicherweise an Ihre Bank oder Google wenden, um herauszufinden, was das Problem ist.

Für viele Benutzer scheint es funktioniert zu haben, die App und den Play Store neu zu starten. Gehen Sie zunächst im Menü Einstellungen zu Anwendungen (oder Apps oder Application Manager, je nach Gerät) und scrollen Sie nach unten zum Google Play Store. Tippen Sie dann auf „Force Stop“. Tippen Sie dann auf „Storage“ und dann auf „Clear Cache“ und dann auf „Clear Data“. Bei einigen Geräten finden Sie letztere im Abschnitt „Speicher und USB“ im Menü Einstellungen. Öffnen Sie nach diesen Schritten den Google Play Store und versuchen Sie die Zahlung erneut.

Problem #3 – Tracks fehlen am Telefon, sind aber im Webplayer verfügbar.

Einige Benutzer haben festgestellt, dass Titel, die auf dem Web-Player heruntergeladen wurden, nicht auf ihren Smartphones angezeigt werden.

Mögliche Lösungen:

Es gibt einen einfachen Workaround, um dies zu beheben. Gehen Sie im Menü Einstellungen zu Apps oder Application Manager und suchen Sie nach Google Play Music. Tippen Sie dann auf „Storage“ und drücken Sie dann „Clear Cache“. Bei einigen Geräten finden Sie dies unter dem Abschnitt „Storage and USB“ im Menü Einstellungen. Starten Sie das Gerät neu, öffnen Sie dann die Play Music App und Ihre gesamte Musik sollte nun verfügbar sein.
Problem #4 – Songs werden nicht hochgeladen.
google play music best radio apps for android

Möglicherweise sind Sie auf einige Probleme beim Hochladen von Songs aus Ihrer eigenen Sammlung in den Music Manager gestoßen.

Mögliche Lösungen:

Stellen Sie zunächst sicher, dass das Audio, das Sie hochladen möchten, ein unterstütztes Format hat. Unterstützte Formate sind MP3, AAC (.m4a), WMA, FLAC, OGG, ALAC (.m4a) und DRM geschützter AAC (.m4p). Einige Musikdateitypen wie WAV werden nicht unterstützt.
Wenn Songs nicht hochgeladen werden, stellen Sie sicher, dass die Bibliothek nicht voll ist. Derzeit können Sie bis zu 50.000 Songs in Ihre Bibliothek hochladen. Wenn Sie das überschritten haben, besteht Ihre einzige Möglichkeit darin, einige andere Tracks zu löschen, um Platz für neue zu schaffen.

Einige Benutzer erhalten eine Fehlermeldung, in der sie aufgefordert werden, sich bei der Verwendung des webbasierten Music Managers bei Google Chrome anzumelden, auch wenn sie bereits angemeldet sind. Das einfache Abmelden und Wiedereinloggen bei Chrome scheint hier den Zweck zu erfüllen.

Problem #5 – Heruntergeladene Sender spielen nicht ab.

Apple Musik vs. Spotify vs. Google Musik spielen

Viele Benutzer haben festgestellt, dass heruntergeladene Sender nicht mehr abgespielt werden, wenn sich das Gerät im Modus „Nur heruntergeladene Musik wiedergeben“ befindet. Heruntergeladene Playlisten und Songs scheinen sich jedoch wie erwartet zu spielen. Dies ist eines der Google Play Music-Probleme, das die Nutzer vor ein paar Jahren betroffen hat, aber jetzt scheint es eine unglückliche Rückkehr gegeben zu haben.

Mögliche Lösungen:

Stellen Sie sicher, dass Sie den „Stream only on Wi-Fi“ nicht eingeschaltet haben und aktivieren Sie das Streaming über mobile Daten. Obwohl der Sinn von heruntergeladenen Sendern darin besteht, Musik offline abzuspielen, ist es sogar so.